Review Göttersturm-Festival + News zur Besetzung

Liebe Freunde,
es gibt einschneidende Neuigkeiten, zuvor jedoch noch ein/zwei Worte zum vergangenen Wochenende.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten des Wiesla Rock Festival- Göttersturm – bei den Bands, beim freundlichen „Personal“ und in erster Linie bei allen mitgereisten Freunden.
Es war ein sehr schönes Erlebnis, ihr Wilden! <3

 

Nun zum „gravierenden“ Part des Beitrags:
Lars und Elossa gehen von nun an getrennte Wege.
Das mag verwundern, jedoch bleibt diesbezüglich nur Folgendes zu sagen:
Wir bedanken uns bei Lars für die vielen schönen Momente und wünschen von ganzem Herzen das Allerbeste!

 

Wie geht’s mit Elossa weiter?
Da wir kein Interesse an Musikerschieberei haben,
haben wir uns dazu entschlossen zu dritt weiter zu machen.
Unser Franz nimmt die Aufgabe an und switcht von der Klampfe hinter die Kessel.
Nun heißt es Trio. Minimalbesetzung.
Das heißt auch:
Anderer Sound.
Wir setzen alles daran, euch von nun an umso mehr die Härchen aus den Ohren zu jagen.
Versprochen. Wir sind entschlossen.

 

Im Video gibt’s eine kleine Kostprobe vom Samstag, gefilmt von Metal im Vogtland, mit einer (zugegeben etwas treibenderen 😉 ) Version vom Song REVOLUTION.

Wir wünschen euch allen noch eine wunderbare Woche, sowie ein erholsames, langes Wochenende.

Wir schmeißen uns in den Übungsraum und melden uns bald wieder. So richtig.

In Liebe
Elossa

18056870_1213141775451580_7744710737718732352_n 18118829_1557112287694920_7171070523379723920_n 18119035_1557111941028288_7376068150591233507_n 18119337_1557111954361620_8930874929802375774_n 18198484_1557111884361627_2156142692582416420_n

Elossa zum Download

Einen schönen Freitag, ihr Hübschen! :)

 

Es gibt süße Neuigkeiten:
Auch wenn wir definitiv Fans von physischen Tonträgern sind, wurden die Anfragen, bezüglich Online-Verfügbarkeit unserer Liedchen, immer zahlreicher.
Nun haben wir uns entschlossen, auch zeitgemäßere Wege zu nutzen.
Somit verkünden wir nun, dass man u.a. auf Amazon, Spotify, Deezer und bald auch bei iTunes unseren musikalischen Ergüssen frönen kann. :)
 
Den Link findet ihr unter unserer Diskografie.
 
Also, schaut mal vorbei und geht bisschen shoppen.
Wir wünschen ein wundervolles Wochenende!
 
In Liebe
Die Gauner von Elossa <3

Rock im Taktlos-Glauchau

Wir hatten einen unglaublich schönen Abend, mit unglaublich schönen Leuten, unglaublich schönen Bands, in einem unglaublich schönem Club!
Lieben Dank nochmal an alle!
Es war ein wundervolles Fest und wir sind immer noch im Happy-Modus. :)
Für die visuellen Typen unter euch, gibt es ein/zwei Bildchen. Die sind gut für euch.

Wir gehen wieder bisschen werkeln und melden uns bald wieder.

Bis dahin!
die Elossaner

DSC03700 DSC03703 Glauchau Feb 2017 005 DSC03707 Glauchau Feb 2017 003

ELOSSA im RADIO!

Hallo, ihr Hübschen!
Wir hatten letzte Woche das Vergnügen, bisschen mit Mini vom Kamikaze-Radio zu quatschen.
Neben den Songs „Krieg(t)!“, „Stumpf ist Trumpf“ und „Lass die Narren frei“, wurde in unserer ersten Live-Interview-Situation ein bisschen über übliche Bandfragen geschnackt.
Weil ein solcher Rahmen noch etwas untypisch ist, vergisst man natürlich auch immer mal 2-3 Erwähnungen zu tätigen.
So wollen wir nochmals auf die Mithilfen vom neuen Album GALAXIE hinweisen und unsere Dankbarkeit einmal mehr bekunden <3 :

 

Studio: OMR – Ore Mountain Records
Photos: Pixelwelt Seidel – Fotografie
Artwork: DarkestVisions Deutschland
Merchmieze: Kevin :*

 

Klickt ruhig auf den Link und hört mal rein:
Wir danken nochmals dem freundlichen Mini und freuen uns mit ’nem Lächeln und Augenzwinkern über’s im Interview Gesagte. 😉

 

Ansonsten wünschen wir euch noch glorreiche Tage –
wir sehen uns dann am Samstag im Café Taktlos beim Konzertchen à la PIGSTATE//Elossa//Lunatic Machine//Créme Brüllé.

Bleibt geschmeidig, ihr Rebellen!
Eure Elossanitos

170225_Café_Taktlos_Glauchau

Elossa im Punkrockers-Radio

Hallo ihr Mäuschen!
 

Auch wenn es momentan etwas ruhiger um uns scheint, da wir noch in den Vorbereitungen für dieses Jahr stehen, haben wir guuute Nachrichten!
Das punkrockers-radio.de (Link ist unten nochmal zu erschnuppern) hat unser neues Album für gar nicht mal so blöd befunden und uns daher mit in ihr Repertoire aufgenommen. Ist das nicht zum wild werden?!
Hört mal rein, vielleicht entdeckt ihr ja mal das ein oder andere bekannte Stück! 😉
 

Ansonsten wünschen wir noch maximale Glücklichkeit!

 

In Liebe
eure Elossaner <3
 

http://www.punkrockers-radio.de/#!/bands/details/Elossa
 
 

F*** you, 2016?

Nun, dass es im Sinne der prominenten Fälle, in Hinsicht auf den Ablebevorgang, nicht das angenehmste Jahr war und es vielleicht auch privat die eine oder andere Hürde gab, mag man doch nicht unter’n Teppich kehren.
Wenn wir jedoch im Sinne unserer Kapelle ein kleines Résumé ziehen, müssen wir einfach unheimlich glücklich zurückblicken.
Ist das nötig? Kann man doch jeden Tag, auch ohne Silvester, oder?
Nein, ist nicht nötig. Ja, kann man machen.
Dennoch ist es vielleicht auch schön, einfach einen Tag festzulegen und da bietet sich der heutige an.
Es war effektiv unser erstes Jahr mit Auftritten. Und, wenn es auch für andere Bands keine Herausforderung wäre, freuen wir uns als kleine Band darüber, über 20 Gigs für 2016 in der Tasche gehabt zu haben. Wenn auch jeder Gig etwas besonderes hatte und man unglaublich viele neue Leute, Städte, Bands und Locations kennenlernte – wunderschöne Eindrücke mitnahm, gab es natürlich noch ein/zwei Highlights, wie die beiden Konzis in der BAV, der Gig im Gambrinus und nicht zuletzt der Auftritt im Malzhaus, wobei auch kleinere Dinger, wie Görlitz und Meißen, Plauen U-Bhf oder das Unplugged-Konzi in Gottesberg reingehauen haben. Dies nur um ein paar zu nennen, da wir wohl zu jedem Konzert eine kleine Story auf Lager haben…
Und geht’s nicht irgendwie auch bisschen darum?
Musik, Band, Location, Merch, Instrument hin und her. Unsere Freude liegt drin, wenn es einen stabilen Abend gibt und man noch bisschen was zu erzählen hat, wenn man drüber spricht.
Falls du Lust hast, kannst du ja mal kommentieren ob, bzw. wo es für dich einen angenehmen Elossa-Abend gab.
Dann konnten wir dieses Jahr unser neues Album GALAXIE auf den Jahrmarkt hauen.
Mit viel Spaß, Nerverei und Kuscheln haben wir mit Juli und Ole Schädlich das Plättchen geschmiedet und sind sehr glücklich, dass diese Konstellation wieder zu Stande kam/dass uns die Schädlichs nach der Aufnahme zur Revolution, trotzdem wieder reingelassen haben. :)
Und so freuen wir uns, dass ein paar Leute mehr zum Kollegenkreis kamen, uns auf Konzerten und mit CD-Kauf unterstützten.
Wir freuen uns, über ganz viele Supporter. Die helfenden Hände, die uns mit Likör versorgen und mit einer ansehnlichen Homepage oder Tumblr-Seite schmücken.
Über die Freunde und Familienangehörigen, die hinter uns stehen und uns unseren Quatsch machen lassen. Über die ganzen Veranstalter und Bands, die uns eingeladen haben.
Und hier muss noch ein Mann erwähnt werden, der uns einige Last abgenommen hat.
Wer schon einmal bei einem Konzert ein Elossa-Produkt konsumieren wollte, wird nicht an unserer Merchmieze vorbeigekommen sein. Lieber Kevin, lieben Dank für deine Hilfe!
Wir könnten nun noch viele einzelne Personen nennen, jedoch wird’s dann schlimm, wenn wir jmd vergessen. Wer diesen ganzen Kram hier liest, wird selbst wissen, welche Verbindung wir zueinander haben. :)
Nun bleibt noch zu sagen, dass wir euch allen einen wunderschönen Start ins neue Jahr wünschen, viel Zeit mit euren Liebsten und viel Kraft in Zeiten, wo das Leben einem zeigen will, dass der momentane Weg wohl nicht der richtige, für sein vorgenommenes Ziel ist.

In Liebe
Eure Elossaner

Jahresabschluss

Plattenkritik von RosaLi

Ihr hab wohl kein Weihnachtsstress! Dass ihr euch hier auf der Seite rumtreibt!

Damit Ihr nicht umsonst hier seit, RosaLi hat uns eine Plattenkritik geschrieben:
 
 

„Elossa Galaxie
 
Das neue Werk der Balrock-Band aus Auerbach ist endlich auf Markt und für Kenner und Liebhaber des rockigen Metall mit zeitweise sphärischen Zwischenklängen eine akustische Freude.
Musikalisch weiterentwickelt zeigt sich die Band ihrem Stil treu geblieben – Texte mit Tiefgang und instrumental farbige Passagen.
Das Cover per se verrät viel über Inhalt und Stil. Axt und Schmetterling, harte Töne, softe Texte, weiche Passagen und Metallgegrunze. Ein Koffer voller Möglichkeiten multiplen Ausdruck zu verleihen und den geneigten Hörer aus der Seele schreien. Vielfalt eben, die die einzelnen Mitglieder mitbringen, die man ihnen anhört, die man spürt.
Ob vom Silberling oder in vivo – die Qualität bleibt, die Musik kommt an, die Sympathie und der Spaß, den die Musiker aus dem Vogtland beim Schaffen und Vortragen ihrer Stücke haben. Danke für die innovativen Klänge und dafür, dass der treue Konziertbesucher auch bekannte Töne vernimmt.
 

Viele Grüße RosaLi“
 
 
Danke RosaLi für die netten Worte

 

PS: Schreibt doch auch mal euren Senf dazu!
 

Jahresabschlusskonzi zur „Rauhnacht“ im Malzhaus Plauen

Jabbadabbaduuuu! :)

Das letzte Konzert des Jahres war ein voller Erfolg!
Die Zuhörer waren unbeschreiblich gut drauf und haben schon uns als Opener zahlreich und lautstark unterstützt.
Danke, liebe Jacqueline, für’s Organisieren, danke an die Ton- und Lichtfraktion und an alle Helfer und Helferlinen!
Super Backstage, super Verpflegung, super Leute, super Auftritt!
Wir sind natürlich auch unglaublich happy über die Süßen, die von uns mitgereist sind!
Somit verabschieden wir uns vom Live-Spielen 2016 und läuten allmählich die Winterpause ein.

So überlassen wir euch zunächst den unteren Pressetext zur Veranstaltung, mit einem unglaublich erotischem Foto unseres Chanteur.

Freie Presse – Link
(Auf Anfrage auch als Christbaumkugel oder Dosenöffner erhältlich.
Wenn Sie jetzt bestellen, gibt’s eine Elossa-Kaffeemaschine, im Wert von 79,99€, zu einem kleinen Aufpreis von 89,99€, umsonst dazu!)

Werdet noch bisschen weihnachtlich, ihr Lieben!
les sauvages

u11nspecified un42specified unsp22ecified unspe424cified unspecif44ied 15440432_1359835774089240_1585498970328524606_o un2specified unspe2cified unsp33ecified 15493605_1359836420755842_7291133505433329230_o unsp1ecified unspe421cified

Gastbeitrag zum 12.11.2016

Hallo Freunde der guten Musik,

 

nun war es soweit, ich habe es endlich geschafft bei einen Live-Auftritt dabei zu sein und ich muss sagen, als stolzer Besitzer der zwei aktuellen CD´s, live sind Elossa einfach noch besser. Es war das lang ersehnte Bands United-Event von OMR – Ore Mountain Records das im Ars-Vitae abgefeuert wurde. Am Freitag Abend könntet ihr Bon Voyage, Mephasin, Call of the Primate, Darmsignal und THE POINT OF NO RETURN sehen.
Am Samstag ging es mit Incineration – GER, The Creech, Armageddon Bound, Crème Brüllé zur Sache und last but not least war Elossa dran. Während es draußen immer kälter wurde, wurde die Stimmung im Ars-Vitae immer besser. Ich kann nur sagen, sollte eine der Bands mal in eurer Nähe spielen, muss ihr dabei sein. Vielen Dank auch an das junge Team von Ars-Vitae, dass Ihr solche Veranstaltungen auf die Beine stellt.
Unten noch ein paar Bilder und bis bald…..

 

 

BAV002-2016-11-12 BAV003-2016-11-12 BAV004-2016-11-12 BAV005-2016-11-12 BAV006-2016-11-12

BAV001-2016-11-12

Review Konzi-Wochenende 4./5.11.16

 Moin Freunde der lauten Musi,

 

langsam verfliegt der Kopfschmerz, wir spüren unsere Füße wieder und das Pfeifen im Ohr wird auch schon wieder leiser. Dabei ist uns eingefallen, dass wir noch ein kleines Review auf das Doppelkonzi-Wochenende loswerden wollen um Allen, die nicht dabei sein konnten, einen kleinen Einblick zu geben.

Freitag: kurzfristiges Gastspiel in Leipzig. Wir erinnern uns an HiWoHate und CrownChase. Bands welche nicht nur ausgezeichnet musizieren sondern bei denen wir uns auch menschlich gleich 100%ig wohl fühlten. Besonderer Dank geht an das Bandhaus Leipzig bzw. Kathi Li und die Crew um Sie herum ihr seid Klasse. In diesem Club geht es entspannt, nett, laut, lecker, friedlich, … und vor allem professionell zu. Wir kommen gerne wieder!!!

Samstag: Kerwe-Rock im Bürgerhaus Eichigt. Die Lindenfreunde Eichigt veranstalteten das erste Kerwe-Rock im Bürgerhaus. Dementsprechend war die Hütte nicht ganz so voll wie erhofft, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Wir hatten einen tollen Gig! Alte Freunde und neue Bekanntschaften sorgten für Bewegung im Saal. Nachdem wir gegen 23:00Uhr von der Bühne gestiegen waren rockten die Männer von Daalschlag die Bude. Uns hat diese Band umgehauen. Ob sie „die hässlichste Kapelle deren Stadt“ (Zitat aus dem Song „Daalschlag“) sind, können wir nicht beurteilen aber sie ist definitiv die größte Band (Durchschnittskörpergröße der liegt bei ca. 2,11m) mit der wir je zusammengespielt haben. Musikrichtung „Mopedmetal“ und dies beschreibt ganz gut was uns da um die Ohren flog. Harte Riffs (a lá Motörhead, Judas priest, Metallica…) mit Moped-/ Motorradtexte. Hoffe die Kerle aus Bremen und natürlich auch die netten Damen im Anhang, kommen bald mal wieder ins Vogtland. Vielen Dank an die Lindenfreunde Eichigt für die Durchführung, an Daalschlag und deren Crew v.a. an Tina Kösling für die Fotos und natürlich an den Held des Abends Otti von Blacky and Company für die Organisation und Technik. Wir bitten um baldige Wiederholung, einfach weil es so schön war und wir uns nicht an alles erinnern können.

So, wir ruhen uns noch ein wenig aus und bereiten uns auf das Bandunited vor, welches am kommende Wochenende in Rodewisch im ArsvitaeCafé steigen wird.

 

Liebe Grüße

die Erosaner <3

14963392_1833364196877797_5156430592544960059_n